Donnerstag, 13. Februar 2014

Reise-Kosmetiktascherl #RUMS

Tja, was soll ich sagen ... seit Monaten möchte ich mir schon ein Reise-Kosmetiktascherl machen. Eigentlich sollte es ja schon vorm Sommerurlaub 2013 fertig sein .... aber erst jetzt hab ich mich hingesetzt. Ich hab eine tolle Anleitung hier bei Haberdashery-Fun gefunden (ich brauch ja noch immer Bild-für-Bild Anleitungen).

Voller Motivation bin ich gestartet ... sin dja nur 6 gerade Nähte ... kann ja nicht so schwierig sein oder???

Tja ich denke mit einem normalen Stoff wäre das ganze kein Problem gewesen aber die durchsichtige Plastiktischtecke aus dem Baumarkt, die ich hier vernäht habe, kann mit meiner Nähmaschine nicht. Oder meine alte Nähmaschine mag einfach nicht mehr.

Material:

Plastiktischtuch
Etwas bunter Stoff
Reissverschluss
Nähemaschine
Schere und Faden


Anleitung:

1. Zuerst hab ich mir die Maße von einem Zipper-Einfriersackerl genommen (1 Liter = Menge die auch bei Flugreisen im Handgebäck sein darf). Das hab ich dann aus einem Plastiktischtuch (gibt es Meterweise beim Baumarkt zB). Danch hab ich in der gleichen Länge Stoffstreifen geschnitten. Die Höhe der Stoffstreifen hab ich abhängig vom Reissverschluss genommen = plus 1cm zum umbiegen.

2. Danach hab ich die bunten Stoffstreifen (ist wieder mal ein Ikea Stoff aus der Fundgrube) umgebogen und in Form gebügelt, sodass die Stoffstreifen gerad ein bisschen breiter waren als der Reissverschluss (übrigens auch den hab ich sehr günstig bei Ikea gefunden). Der vorteil an diesen Ikea Reissverschluss ist, dass er eine Klebefläche hat. Natürlich muss er trotzdem genäht werden, aber es hilft schon mal, da man sich das Feststecken mit Nadeln spart.

3. Nun hat das Desaster seinen Lauf genommen. Zuerst habe ich wie in der Anleitung angegeben Stoff unten, Plastik oben angefangen zu nähen. Der Faden hat sich dauernd ausgefädelt, ist gerissen, das ganze hat komische Fäden gezogen. Von einer schönen Naht weit entfernt.

Darum hab ich es dann nach auftrennen und etwas Plastikwegschneiden (dort wo ich schon mal genäht hatte, war das Plastik so perforiert, dass es gleich abgerissen wäre wenn ich nochmals drüber gegangen wäre) mit der Stoffseite nach oben probiert. Das Ergebnis ist zwar besser ich hab ca. 80 % eine schöne Naht, zwischendurch dann aber wieder einen langen gespannten Faden wo die Nähmaschine nicht genäht hat.

WARUM?????? Was hab ich falsch gemacht. In meinen Ärger hab ich jetzt einfach nur noch dort nochmals drüber genäht und das etwas unschöne Ergebnis so lassen.


4. Zuletzt habe ich noch die Außenseiten aneinander gelegt und eine gerade Naht (manchmal auch öfters drüber) runtergenäht. Das ganze umgedreht und mit meinen Dingen gefüllt.


Tja ist zwar nicht so hübsch geworden wie ich wollte, vielleicht könnt ihr mir da noch Tipps geben, was ich falsch gemacht habe, aber verwenden werde ich das Tascherl trotzdem bis es kaputt ist. Ich habe den Post zwar Reise-Kosmetiktascherl genannt, da ich glaube das viele das nur dafür verwenden. Ich persönlich hasse es aber Dinge nur für die Reise und für das normale Leben zu haben. Ich hasse es auch extra Koffer zu packen. Deshalb wollte ich ein etwas strapazierfähigeres Kometiktascherl das aber durchsichtig ist, damit ich es auch auf Reisen verwenden kann.

Bin gespannt wie lange die Nähte halten.

Da ich mich trotzdem über mein Tascherl freue, schick ich es rüber zum RUMS - Rund ums Weib. Mal sehen was Ihr anderen so gemacht habt. Und falls sich jemand hier verirrt zur mir ... bitte um Rat was ich falsch gemacht habe.

Schönen Donnerstag noch
EURE




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...