Direkt zum Hauptbereich

Neue eigene, ganz fixe Nähecke ;)

Es ist vollbracht .... Seit heute hab ich eine ganz eigene, ich stehe immer hier und werde nicht immer gleich wieder weggeräumt Nähecke *ggg*. Ich kann es nicht glauben. Ich hoffe meine etwas in die Jahre gekommene Nähmaschine (noch von der Omi`mi und ist älter als ich) spielt mit und tut jetzt nach einer längeren Verschnaufpause wieder ganz brav nähen und nicht schlupfern.


Der Tisch ist noch von meiner Uroma und ist ein sogenannter Spieltisch, auf diesem wurden die Kartenspiel-Duelle meiner Uroma ausgetragen. Aufgeklappt hat er aber nicht nur die richtige Größe zum Kartenspielen sondern auch zum Nähen.

Falls mich das Nähfieber aber noch heftiger packen sollte, wird man sehen ob es dann irgendwann mal ein anderer Tisch wird. In der Schule hatten wir noch die alten Eisentische wo das Gas-Pedal wirklich ein langes Brett war. Das hab ich viel lieber gehabt als die kleinen Dinger die so bei einer Nähmaschine dabei sind. Mal sehen was die Zukunft bringt. Der Sessel ist ein alter Couchtisch Sessel ebenfalls noch von der Urli Oma und von dem ich mich auch noch nicht trennen konnte. Sicherlich nicht optimal da ich Pölster drauf tun muss um gut beim Tisch sitzen zu können, aber fürs erste muss es reichen.


Mein Nähzubehör hab ich auch gleich mit Organisiert, ausgemistet und in Schachteln übersichtlich geordnet.

Jetzt wartet nur noch der große (seit Jahren brav gehütete und auch brav erweiterter ... vielleicht näh ich ja doch was, und dann würde ich es bereuen diesen Stoff nicht gekauft zu haben) Stoffvorrat, auch bekannt als der Haufen Zeugs (O-Ton von W.) vernäht zu werden.


Da ich soeben von W. gehört habe, dass die Firma untergeht wenn er heute nicht lang arbeitet und er mir sogar ausdrücklich im Mail noch geschrieben hat ... viel Spass beim Nähen und einweihen des Tisches ..... werd ich das doch gleich machen.

Die Ergebnisse werden natürlich gepostet.

Freut euch mit mir ....... keep on crafting

Eure

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

7 Sachen Fastenzeit #7Sachen

Wie jeden Sonntag, etwas spät aber doch mein 7 Sachen Sonntag bei Grinsestern.


Wie jedes Jahr, hat bei uns die Fastenwetter bereits begonnen. Dieses Jahr versuche ich mal an der Idee des Basen-Fastens. Gar nicht so einfach. Es kommt mir vor wie veganes Essens ohne Kohlenhydrate ... da bleibt nicht mehr viel über.
Deshalb statt meinem Morgen Kaffee gabs heiße Zitrone mit Ingwer. Danach wurden die Palmkatzerl geschnitten. Die letzten Wochen waren zwischendurch so warm .... das sie sonst in die Blüte gehen würden. Danach die Küchenkasterl ausgemistet und neusortiert. Zur Belohnung meinen Krimi endlich fertig gelesen. Wirklich gutes Buch gewesen. Danke Sister!!! Am Nachmittag gegrübelt was ich noch essen darf und angefangen zu kochen.  Und zuletzt am Abend jetzt noch alles schon verpackt um es morgen sind Büro mitzunehmen.
Bin schon gespannt, was bei Euch so los war.
lg Eure

Totenkopf Tuch

Noch ein Weihnachtsgeheimnis von 2013, mein Totenkopftuch. Ich bin ja nicht gerade die große Häklerin, darum war das Tuch ein kleiner Kampf für mich. Am Ende wurde es dann richtig schön und die neue Besitzerin hat sich so richtig darüber gefreut.

Die Anleitung habe ich hier gefunden, nicht erschrecken, dazwischen steht immer auch die englische Anleitung *g*.


Wer sich erinnern kann, im Dezember hatte ich diese Tuch beim Samstags Kaffee mit.

Schönes Wochenende noch.

7 Sachen Sonntag in Kirchau #9

Der heutige Sonntag ging sehr entspannt dahin. Nach dem Frühstückskaffee hab ich mich an mein Strick-Tuch gesetzt. Leider musste ich da mal zuerst 10 Reihen wieder auftrennen, da ich gestern Abend anscheinend eine Masche verloren hatte und dies sich nicht mehr so retten lies. Nicht gerade meine liebste Tätigkeiten, aber gut.


Danach wurde mit Little M. das alte Spielzeug von Herrn W. und seinen Brüdern durchsucht und Duplo wurde entdeckt und bespielt.
Nach dem Vormittagsschlaf haben wir den Kleinen dann dick Eingepackt und einen Skianzug verpasst und er durfte die Wiese und den Wald etwas unsicher machen. Hat ihm irrsinnig gefallen. 
Danach hatte ich Baby frei und ich konnte mit SchwiMu den ganzen Nachmittag tratschend und strickend verbringen. Juhuuuuuuu. Wenn es so weiter geht, wird das Tuch bald fertig sein.
Und nach Kaffee und Kuchen hab ich dann noch etwas Zeit damit verbracht mir meine Lieblingsblogs durchzulesen und mir wieder neue kreative Anregungen zu holen.
Abschließen währe…