Direkt zum Hauptbereich

West-Coast USA Memorial Coin Bracelet #rums

Zum heutigen RUMS hab ich endlich (mein Urlaub ist ja schon Ewigkeiten her und gar nimma wahr) mir ein Erinnerungsmünz-Armband gemacht.

Ihr kennt sicher diese hübschen Münzautomaten (stehen auf der ganzen Welt bei Sehenswürdigkeiten herum). Dort könnte ihr meist aus einer Kupfermünze und einer zweiten Bezahlungsmünze euch selbst ein Motiv auf die Kupfermünze durch drehen einer Kurbel prägen.

Ich liebe diese Münzen, aber nach dem Urlaub kugeln die dann irgendwo herum und man weiss dann nichts damit anzufangen.

Dann hab ich aber auf Pinterest (wo sonst) diese Idee gefunden, aus Münzen eines Urlaubs ein Armband zu machen. JUHUUUUUUU ...

Zuerst hab ich mit Hilfe von JUn und ihrem Dremel kleine Löcher in die Münzen gebohrt ...

Today I made for RUMS (all about and for the women) my memory charm bracelet from coins (from my last holidays in September 2013 - a long long time ago).

Of course you all know this smart minting machines (they are available all around the world near attractions), where you can make out of some pennies your own special charm.

I love them, but everytime back home, I don't know what to do with them and they life a borring live in some box anywhere. But thanks to Pinterest I found this great idea to make a memorial bracelet out of them. Yeah ......

First I made with the help of my friend JUn and her Dremel (a small drill device) little wholes in the coins ....

... und danach mit Kupferfarbenen Ringen zu einem Armband verbunden.
.... and joined them with cupper rings to a nice bracelet.


Fertig sieht es dann so aus:
It's done:

So einfach und so eine hübsche Idee. Jedes Mal wenn ich es tragen werde, erinnere ich mich an einen wunderschönen Urlaub mit Herrn W. und eine tolle Zeit.

Schönen RUMS noch, freu mich von euch zu hören

So easy und nice. Each time I will wear it, all the happy things which happend on this great vacation on the West Coast from the USA with Mr. W. will come back to my mind and will make me smile.

Yours,
Eure,

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

7 Sachen Fastenzeit #7Sachen

Wie jeden Sonntag, etwas spät aber doch mein 7 Sachen Sonntag bei Grinsestern.


Wie jedes Jahr, hat bei uns die Fastenwetter bereits begonnen. Dieses Jahr versuche ich mal an der Idee des Basen-Fastens. Gar nicht so einfach. Es kommt mir vor wie veganes Essens ohne Kohlenhydrate ... da bleibt nicht mehr viel über.
Deshalb statt meinem Morgen Kaffee gabs heiße Zitrone mit Ingwer. Danach wurden die Palmkatzerl geschnitten. Die letzten Wochen waren zwischendurch so warm .... das sie sonst in die Blüte gehen würden. Danach die Küchenkasterl ausgemistet und neusortiert. Zur Belohnung meinen Krimi endlich fertig gelesen. Wirklich gutes Buch gewesen. Danke Sister!!! Am Nachmittag gegrübelt was ich noch essen darf und angefangen zu kochen.  Und zuletzt am Abend jetzt noch alles schon verpackt um es morgen sind Büro mitzunehmen.
Bin schon gespannt, was bei Euch so los war.
lg Eure

7 Sachen Sonntag in Kirchau #9

Der heutige Sonntag ging sehr entspannt dahin. Nach dem Frühstückskaffee hab ich mich an mein Strick-Tuch gesetzt. Leider musste ich da mal zuerst 10 Reihen wieder auftrennen, da ich gestern Abend anscheinend eine Masche verloren hatte und dies sich nicht mehr so retten lies. Nicht gerade meine liebste Tätigkeiten, aber gut.


Danach wurde mit Little M. das alte Spielzeug von Herrn W. und seinen Brüdern durchsucht und Duplo wurde entdeckt und bespielt.
Nach dem Vormittagsschlaf haben wir den Kleinen dann dick Eingepackt und einen Skianzug verpasst und er durfte die Wiese und den Wald etwas unsicher machen. Hat ihm irrsinnig gefallen. 
Danach hatte ich Baby frei und ich konnte mit SchwiMu den ganzen Nachmittag tratschend und strickend verbringen. Juhuuuuuuu. Wenn es so weiter geht, wird das Tuch bald fertig sein.
Und nach Kaffee und Kuchen hab ich dann noch etwas Zeit damit verbracht mir meine Lieblingsblogs durchzulesen und mir wieder neue kreative Anregungen zu holen.
Abschließen währe…

Totenkopf Tuch

Noch ein Weihnachtsgeheimnis von 2013, mein Totenkopftuch. Ich bin ja nicht gerade die große Häklerin, darum war das Tuch ein kleiner Kampf für mich. Am Ende wurde es dann richtig schön und die neue Besitzerin hat sich so richtig darüber gefreut.

Die Anleitung habe ich hier gefunden, nicht erschrecken, dazwischen steht immer auch die englische Anleitung *g*.


Wer sich erinnern kann, im Dezember hatte ich diese Tuch beim Samstags Kaffee mit.

Schönes Wochenende noch.